About us Mission Contacts
_
 

 

Im Fokus

Weinverkostung

News 2015

Die Winzer des Conero

Gastronomische
Spezialitäten

Die Marken erzählen

Fotogalerie

Links

 

 

Ein Besuch in den Marken
Übernachtung
Önogastronomie
Wann & wo


>> Weinverkostung

Vorherige Weinverkostung
Verdicchio - Rosso Conero

 
 

Versiano 2014 - Verdicchio dei Castelli di Jesi Classico Superiore D.o.c.
VIGNAMATO – San Paolo di Jesi (AN)

Von wunderschöner strohgelber Farbe, mit grünen Reflexen, mehr als klar, konsistent. Der Duft ist intensiv und fein, reichhaltige Duftnoten von weißen Blüten, duftend nach Linde, Robinie, nach reifen Früchten mit weißem Fruchtfleisch, wie Pfirsich und Apfel, mit einer leichten Zitrusnote, Kräutern und im Abschluss mineralisch. Im Geschmack ist er voll und anhaltend, anfangs entschieden und mit Charakter. Das Gleichgewicht zwischen scharfer Frische, Alkoholgehalt und Weichheit ist optimal. Der Wein wird hergestellt aus einer Auswahl von Trauben aus den ältesten Weinbergen und reift bis zum Frühjahr auf den Hefen. Wir empfehlen, ihn mit gemischtem frittiertem Fisch aus der Adria zu trinken. Das familiär geführte Weingut liegt auf einem Hügel des rechten Ufers des besonders typischen Esino-Tals. Seine 10 ha Weinberge mit weißen und roten Trauben weisen Reberziehungsmethoden mit niedrigem Ertrag auf. In allen Phasen der Weinproduktion, vor allem bei der Lese, wird mit großer Sorgfalt gearbeitet.

 

 

Verde di Ca’ Ruptae 2014 – Verdicchio dei Castelli di Jesi Classico Superiore D.o.c.
TERRE CORTESI MONCARO – Montecarotto (AN)

Die Farbe ist schön. Ein Strohgelb mit kristallgrünen Reflexen, im Glas konsistent. Dieser Wein wird durch kalte Mazeration des Mostes auf den Schalen hergestellt und einer anschließenden Reifung auf den Hefen. Auf diese Weise werden die Duftnoten und die Feinheit verstärkt. An der Nase im Eingang Aromen von weißen Frühlingsblumen und Zitrusblüten, die sich dann in fruchtige Noten verwandeln, und zwar mit dem Duft von Pfirsich und Birne, leichtem Zitrusduft und dem grasigen Duft von Kräutern, im Abgang mineralisch. Am Gaumen ist dieser Wein langanhaltend, voll, umhüllend, von angenehmer Weichheit und Alkoholizität, im Kontrast zu dem angenehmen Anflug von Säure und Schmackhaftigkeit. Es wird empfohlen, diesen Wein zu Thunfischtatar und Schwertfischcarpaccio zu trinken. Der Weinbaubetrieb ist der größte der Marken und arbeitet mit umweltschonenden Methoden. Er umfasst drei Kellereien in den DOC-Anbaugebieten des Verdicchio, Rosso Conero und Rosso Piceno.

 

 

Le Vaglie 2014 – Verdicchio dei Castelli di Jesi Classico D.o.c.
SANTA BARBARA – Barbara (AN)

Strohgelb mit schönen grünen Reflexen, kristallklar und konsistent. Er weist reichhaltige Duftnoten auf und ist fein und anhaltend. Er duftet nach Frühlingsblühern, nach Linde, Akazie, Holunder, daran anschließend dann nach weißen und tropischen Früchten, Noten von Zitrusfrüchten, Honig und Kräutern im Ausgang. Wie immer schon ist dieser Wein sehr ausgeglichen und angenehm, der Körper und die Struktur des Verdicchio werden, so kann man sagen, am Gaumen von den anhaltenden weichen Noten verborgen, die ein Gefühl von einnehmender Süße geben, das durch Frische und Schmackhaftigkeit unterstrichen wird. Aufgrund des besonderen geschmacklichen Effekts lässt sich dieser Wein leicht mit Fischvorspeisen kombinieren, und auch mit Nudelgerichten und Hauptgängen, jeweils auf Grundlage von Fisch. Das Weingut befindet sich 25km von der Adria entfernt in Barbara und betreibt seit Jahren ein Forschungsprojekt zur Bekanntmachung von Produkten aus den Marken.

 

 

Casal di Serra 2014–Verdicchio dei Castelli di Jesi Classico Superiore D.o.c.
UMANI RONCHI – Osimo Scalo (AN)

Strohgelb mit grünlichen Reflexen, kristallklar und recht konsistent. Fein und ziemlich komplex, an der Nase mit blumigen Noten von süß duftenden Fühlingsblühern wie Jasmin, Mimose und mit fruchtigen Noten von weißen Früchten. Im Ausgang ein dezenter Duft nach Heu und leicht mineralisch. Geschmacklich ist er angenehm ausgewogen, intensiv und anhaltend, Härte und die Weichheit bilden eine lebhafte Einheit, wodurch ein Gefühl der Frische, Weichheit und eines genau richtigen Alkoholgeschmacks entsteht. Dieser Wein passt zu allen Gerichten, aber hauptsächlich zu Vorspeisen und Fischgerichten mit Nudeln oder Reis. Das Weingut bewirtschaftet 210 Ha Weinberge in 12 verschiedenen Lagen der klassischen DOC-Anbaugebiete der Marken mit herausragenden Eigenschaften in Bezug auf Terroir und autochthonen Rebsorten. Es verfügt über innovativste Technik im Weinberg und im Keller.

 

Le Terrazze 2012 – Rosso Conero D.o.c.
FATTORIA LE TERRAZZE - Numana (AN)

Von lebhaftem Rubinrot mit einer leichten Andeutung von purpurnen Reflexen, klar und von guter Konsistenz. Der Duft wirkt fein und intensiv, Aromen von roten, gerade verwelkten Blüten, Nelken und Veilchen, vermischen sich mit den typischen fruchtigen Noten des Montepulciano aus der Gegend des Conero, und zwar sind das Noten von roter Pflaume, Brombeere, leichte Grasnoten und ein Anflug von Leder. Am Gaumen ist er voll, aber nicht aufdringlich. Die Reifung verleiht ihm ein perfektes Gleichgewicht zwischen weichen Tanninen und Alkoholizität, was ihn zu einem idealen Wein für den täglichen Genuss macht. Wir empfehlen ihn zu Nudelgerichten mit Geflügelsugo, Lasagne und mit Fleisch gefüllten Nudeln. Das Weingut lohnt einen Besuch auch aus historischer Sicht und wegen der schönen landschaftlichen Lage. Die Cantina wurde 1882 erbaut und verarbeitet seitdem die Trauben aus eigenen Weinbergen im Herzen des Conero-Anbaugebietes.

 

 

Il Palazzo 2012 – Conero Riserva D.o.c. g.
PODERE GIUSTINI – CANDIA (AN)

Das intensive Rubinrot spiegelt den Charakter und die Konsistenz dieses Weines wieder. Der Duft ist intensiv und komplex, mit Noten von fleischigen und reifen roten Früchten wie Pflaumen, Kirschen und Johannisbeeren, wobei sich diese Duftnoten mit dem Duft von verwelkten roten Blüten vermischen, von Veilchen und Nelken und süßen Gewürzen wie Vanille, Tabak und anderen scharfen und aromatischen Gewürzen wie Pfeffer, Kakao und Kaffee. Die 18-monatige Reifung in Eichenfässern hat die deutlichen Tannine des Montepulciano weicher und somit schmeichelnder gemacht und gut verschmolzen mit der Weichheit, dem Körper und dem Alkoholgeschmack. Wir empfehlen diesen Wein zu Rumpsteak vom Markenrind vom Rost zu trinken. Das noch junge Weingut verfügt über einen kleinen, 4 ha großen Weinberg, ein Familienerbe im Anbaugebiet des Rosso Conero d.o.c und erst vor kurzem wagten die Besitzer das Abenteuer, ein Hobby in Pflicht und Leidenschaft zu verwandeln.

_

______________________________________________________________________
www.verdicchioconeronews.it - info@verdicchioconeronews.it
Serra de' Conti (An) - Italia